Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der FORATIX LTD, 27 Old Gloucester Street, London, WC1N 3AX, England.
Für die Geschäftsbeziehungen zwischen FORATIX LTD, 27 Old Gloucester Street, London, WC1N 3AX, England nachfolgend: FORATIX LTD und Ihren Kunden gelten die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.
 
§ 1 Geltungsbereich
(1) Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende in UK oder Angehörige freier Berufe in UK, die jeweils Unternehmer im Sinne des § 14 BGB (für Deutschland) sind.
Regelungen gegenüber Verbrauchern nach § 13 BGB (für Deutschland) finden keine Anwendung.
(2) Der Kunde versichert mit seiner Bestellung, dass er Gewerbetreibender in UK ist oder dass er die AGB für Gewerbetreibende in UK anerkennt. Speziell auch den Ausschluss des Reverse-Charge Verfahrens.
(3) Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das gesamte Leistungs- und Produktangebot der FORATIX LTD, das über die Internetseite unter Webadresse www.foratix.com und zu den eigenen Weiterleitungen vertrieben wird. Die AGB gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Besteller, ohne daß auf deren Geltung erneut hingewiesen werden muss.
 
§ 2 Vertragsschluss
(1) Eine Bestellung kann fernmündlich, schriftlich per Fax oder Post sowie per E-Mail und über den Online-Shop aufgegeben werden. Den Eingang des Bestellformulars bestätigt FORATIX LTD mit einer E-Mail. Mit dieser Bestätigung ist der Vertrag abgeschlossen. Die Eingangsbestätigung einer Bestellung gilt nicht als Annahme der Bestellung bzw. des Auftrages, sondern dient lediglich zur Bestätigung des Bestelleingangs.
(2) Da es sich bei der Bestellung einer Gesellschaft um eine individuelle Firmengründung und damit die Aufnahme einer selbständigen unternehmerischen Tätigkeit handelt, kommt ein Widerruf der Bestellung nicht in betracht. Bei Stornierung nach Zustandekommen des Vertrags wird eine Stornierungsgebühr in höhe des entstandenen Aufwandes, mindestens jedoch von 50% des Auftragswertes erhoben. Ist die Eintragung oder die Abgabe aller Informationen zur Gründung einer Gesellschaft zum Zeitpunkt der Stornierung bereits erfolgt, so wird der gesamte Auftragswert fällig.
(3) Bei nicht in Anspruch genommenen Bestellungen/Aufträgen verfällt ein Anspruch innerhalb von 3 Monaten. Kosten werden nicht erstattet.
(4) Ein Umtausch bereits gegründeter LTDs, LLPs, LPs, etc., ist nicht möglich.
(5) Der Anspruch besteht gegenüber dem Besteller, der für die aus seiner Bestellung resultierenden Forderung haftet.
 
§ 3 Preise und Zahlung
(1) Es gelten die Preise unserer aktuellen Preisliste. Alle Angaben verstehen sich als Nettopreise.
(2) Mit Abschluss des Vertrages ist der in der Bestellung ausgewiesene Rechnungsbetrag fällig. Zahlungen sind per Überweisung möglich.
(3)FORATIX LTD wird die Gründung einer Gesellschaft erst dann vornehmen, wenn die Zahlung bei FORATIX LTD eingegangen ist. Dies gilt auch bei Bestellungen mit gewünschtem 3 Stunden Schnellgründungsservice.
(4) Um eine Nutzung der bestellten Limited vor der Gründung zu vermeiden, gibt FORATIX LTD die Domizilierungsadresse erst nach Zahlungseingang bekannt. Der Kunde kann lediglich den Domizilierungsort vorgeben, sofern FORATIX LTD dort den registered office service anbietet.
(5) Das Recht zur Zurückbehaltung oder Aufrechnung hat der Besteller nur bei unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen.
(6) Da FORATIX LTD in UK nicht Umsatzsteuerpflichtig ist, kann FORATIX LTD keine Umsatzsteuer ausweisen. Die Umkehr der Steuerlast nach dem Reverse-Charge Verfahren ist daher nicht möglich.
(7) Die Auslieferung von Apostillen und anderen notariell beglaubigten original Dokumenten erfolgt grundsätzlich nur per Expressversand (Preisliste zum Datum der Auslieferung).
(8) Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass alle bei FORATIX LTD eingezahlten Beträge mit evtl. ausstehenden Forderungen aufgerechnet werden dürfen.
(9) An individuelle Angebote hält sich FORATIX LTD 14 Tage gebunden.
 
§ 4 Lieferzeiten
(1) FORATIX LTD weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gesellschaft mit der Eintragung in das Companies House (www.companieshouse.co.uk) rechtswirksam entsteht. FORATIX LTD wird dem Besteller die Firmennummer nach Kenntniserhalt mitteilen. Die Zeitdauer zur Übersendung der Originaldokumente ist abhängig von der Bearbeitungsgeschwindigkeit des Companies House. Erfahrungsgemäß kann dies einige Wochen in Anspruch nehmen.
(2) FORATIX LTD versendet die Unterlagen auf normalem Postwege. Wünscht der Besteller eine andere Versandart, so bedarf es diesbezüglich einer gesonderten Vereinbarung mit FORATIX LTD und der Kostenübernahme durch den Besteller. FORATIX LTD ist berechtigt, auch Teillieferungen zu erbringen, wenn dies für den Vertragspartner zumutbar ist. Ist Lieferung auf Abruf vereinbart, so hat der Vertragspartner diese innerhalb einer angemessenen Frist abzurufen.
(3) FORATIX LTD liefert nur innerhalb der EU/EFTA frei Haus. Bei Lieferungen, die wegen unkorrekter Adressangaben erneut gesendet werden müssen, werden dem Vertragspartner die Versandkosten für die erneute Lieferung in Rechnung gestellt. Wird die Lieferung durch höhere Gewalt, behördliche Maßnahmen, Betriebsstillegung, Streik, extreme Witterungsverhältnisse oder ähnliche Umstände - auch bei Lieferanten von FORATIX LTD - unmöglich oder übermäßig erschwert so wird FORATIX LTD für die Dauer der Behinderung und deren Nachwirkung von der Lieferpflicht frei. Vor dem Eintritt solcher Ereignisse wird FORATIX LTD den Vertragspartner unverzüglich unterrichten. Diese Ereignisse berechtigen FORATIX LTD auch, vom Vertrage zurückzutreten. Im Falle der Nichtbelieferung oder ungenügenden Belieferung von FORATIX LTD  seitens ihrer Vorlieferanten, ist FORATIX LTD von ihren Lieferungsverpflichtungen ganz oder teilweise entbunden.
(4) Dies gilt nur dann, wenn FORATIX LTD die erforderlichen Vorkehrungen zur Beschaffung der zu liefernden Waren/Dienstleistungen getroffen hat und die Vorlieferanten sorgfältig ausgewählt hat. Die Dienstleistungen von FORATIX LTD werden professionell ausgeführt. Sollte dennoch ein grund zur Beanstandung bestehen, so ist FORATIX LTD zur Nachbesserung berechtigt.
(5) Die Gründung der Limited innerhalb von 3 Stunden bezieht sich grundsätzlich auf den Zeitpunkt der Bestellung im Companies House an Werktagen bis 13:00 Uhr MEZ. Samstage gelten nicht als Werktage im Sinne dieser Zeitvorgabe. Wird der Gründungszeitraum von einem Samstag, Sonntag, Feiertag oder vom Arbeitszeitende des Companies House innerhalb des Zeitraums von 24 Stunden unterbrochen, so wird dieser Zeitraum um die Unterbrechungszeit gehemmt. Verspätungen, die das Companies House zu verantworten hat, gelten nicht als Verspätung.
(6) Die angegebenen Laufzeiten für Gründungen von LTDs, LLPs, LPs, etc., sind die Zeitangaben, ab der Einreichung aller erforderlichen Dokumente beim entsprechenden Companies House bzw. Companies registration office (CRO).
 
§ 5 Eigentumsvorbehalt und Zurückbehaltungsrechte
(1) Bis zur vollständigen Bezahlung besteht ein Eigentumsvorbehalt an den gegründeten Gesellschaften und den gelieferten Dokumenten.
(2) Wir sind berechtigt bei offenen Forderungen sämtliche Leistungen bis zum vollständigen Ausgleich der Forderung zurückzubehalten.
 
§ 6 Treuhand (UK und andere Länder)
(1) Bei Treuhandverträgen (auch genannt TH-Verträge, TH = Treuhand) muss der unterschriebene Vertrag bis spätestens 3 Werktage nach der entsprechenden Firmengründung mit allen Daten vorliegen---ansonsten wird die Limited (oder die entsprechende juristische Form) auf Kosten des Bestellers wieder gelöscht oder als Vorratsgesellschaft unter einem anderen Namen zu Gunsten von FORATIX LTD wieder verkauft (sofern der TH-Geber nicht als Director und/oder Shareholder eingetragen werden wollte). Regressansprüche bestehen nicht. FORATIX LTD muss aufgrund der Dringlichkeit einer Handlungsfähigkeit nicht mahnen und kann jegliche Geschäftstätigkeit für den Klienten ablehnen. Der TH-Geschäftsführer wird keine aktive Geschäftstätigkeit übernehmen, dies bleibt den Treugebern vorbehalten.
(2) Wenn der Treuhandgeber im laufe des TH-Vertrages 3 Tage oder sein Vertreter 3 Tage lang nicht unter den genannten Kontaktdaten zu erreichen ist, wird der TH-Vertrag hinfällig.
(3) Eine Rückzahlung oder Teilrückzahlung des Rechnungsbetrages bei Kündigung des Vertrages durch eine Partei (TH-Geber oder TH-Nehmer (Kündigung durch TH-Nehmer z.B.: Bei Verstössen gegen die TH-Bestimmungen)) ist nicht möglich.
(4) Treuhand Unternhemen (z.B. TH-LTDs) sind nicht zur Niederlassung in einem anderen Land als Grossbritannien bzw. dessen Registersitz vorgesehen. Der Treuhänder wird keine Unterschriften oder sonstige Bestätigungen zur Niederlassung ausserhalb von UK bzw. des Registersitzes geben.
(5) Der Treuhänder setzt sich in keinster Weise für die Beantragung eines Bankkontos in seinem Namen für die LTD oder ein sonstiges vom Treuhänder, als Treuhänder geführten Unternehmen ein. Eine Beantragung eines Bankkontos im Namen oder in Verbindung des Treuhänders ist nicht möglich.
(6) Der TH-Geschäftsführer oder TH-Shareholder kann keine VAT Nummer für die betroffene LTD beantragen.
(7) Die Rückzahlung einer evtl. gezahlten Sicherheitsleistung an den Treuhänder oder eine von diesem bestimmte Person bzw. bestimmten Unternehmen kann frühestens 12 Monate nach Beendigung des TH-Vertrages und der Umschreibung des Unternehmens auf den Treugeber oder der Löschung des Unternhemens aus dem entsprechenden Handelsregister erfolgen. Dies gilt auch für Teilbeträge.
 
§ 7 Laufzeit und Kündigung von Serviceverträgen
(1) Die Serviceleistungen Registered Office, Firmenverwaltung sowie der Treuhand-Service (Nominee Shareholder etc) unterliegen einer Laufzeit von zwölf Monaten.
(2) Die Vergütung ist jeweils im Voraus zu entrichten. Eine Rückerstattung anteiliger Beträge bei vorzeitiger Kündigung ist nicht möglich.
(3) Bei Verlängerung der Leistungen Registered Office und anderer Services durch den Besteller beginnt der Leistungszeitraum im Anschluss an den vorhergehenden Zeitraum. Bei einem Zahlungsverzug von mehr als 7 Tagen oder bei Nichtverlängerung der Leistung des Registered Office ist die FORATIX LTD berechtigt, den Servicevertrag zu kündigen und den englischen Behörden mitzuteilen, daß die jeweilige Gesellschaft unter der bisherigen Anschrift nicht mehr zu erreichen ist. Schadenersatzansprüche im Falle einer etwaigen, dadurch bedingten Löschung einer Gesellschaft von Amts wegen sind ausgeschlossen.
(4) Eine fristlose Kündigung des Vertrages ist auch bei bekanntwerden von staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen einen Direktor, Shareholder oder die Limited selbst möglich. 
(5) Erst nach Kündigung aller Dienstleistungsverträge mit FORATIX LTD und Änderung des Registered Office, kann der Kunde den Webfiling Authentication Code erhalten.
(6) Nach Zahlungseingang für Serviceleistungen aller Art, ist bei Kündigungen und Stornierungen eine Rückzahlung des vollen Rechnungsbetrages oder eine Verrechnung mit anderen Dienstleistungen nicht möglich. Eine Kündigung wird nicht fernmündlich aber per E-mail oder Post akzeptiert.
(7) Bei Aufforderung zu juristisch fragwürdigen Handlungen (durch den Kunden) gilt der Vertrag als kostenpflichtig fristlos gekündigt und aufgelöst.
(8) Bei unkorrektem bzw. ungebührlichem Verhalten gegenüber des Halters des registered Office bzw. Mitarbeitern von FORATIX LTD und dessen Partnern ist eine fristlose Kündigung aller Serviceverträge möglich. Hierbei erfolgt keine Kostenrückerstattung.
 
§ 8 Informations- und Mitwirkungspflichten
(1) Der Besteller ist verpflichtet, FORATIX LTD fortlaufend über alle etwaige Änderungen seiner in der Bestellung angegebenen Daten unverzüglich schriftlich zu informieren. Das gilt insbesondere bezüglich seiner eigenen postalischen, telefonischen und E-Mail Erreichbarkeit.
(2) Der Besteller nimmt zur Kenntnis, dass die Aktualität der gespeicherten Daten unerlässliche Voraussetzung, insbesondere für die Weiterleitung von Schreiben des Companies House und HMRC, aber auch für den Bestand der Gesellschaft ist. So ist der Besteller verpflichtet, einmal jährlich gegenüber dem Companies House ein Confirmation statement (früher: Annual Return) abzugeben. Hiermit wird die Richtigkeit der gespeicherten Daten und der Umstand, dass keine Änderungen innerhalb der Gesellschaft vorgenommen worden sind, bestätigt. Die Nichtabgabe der Erklärung sowie eine etwaige Fehlerhaftigkeit können zur Erhebung von Bußgeldern, aber auch zur Zwangslöschung der Gesellschaft führen. Soweit daher FORATIX LTD das Confirmation statement (früher: Annual Return) für den Besteller im Rahmen des Servicepaketes abgeben soll, muss FORATIX LTD auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der seitens des Bestellers übermittelten Daten vertrauen. Ein Verstoß gegen die Informationspflicht wirkt sich daher unmittelbar zu Lasten des Bestellers aus.
(3) Das gilt insbesondere bezüglich einer möglichen Zwangslöschung der Gesellschaft. FORATIX LTD haftet dafür nicht. Liegt eine Insolvenz der Gesellschaft vor, so ist der Besteller verpflichtet, dies unverzüglich dem Registered Office anzuzeigen. Im übrigen ist er aber selbst verpflichtet, allen damit in Zusammenhang stehenden Verpflichtungen nachzukommen. Die verspätete Einreichung von Dokumenten gegenüber englischen Behörden führt zur Verhängung von Bußgeldern. Diese sind ebenfalls vom Besteller zu tragen, soweit er das Registered Office nicht unverzüglich informiert bzw. die erforderlichen Unterlagen nicht fristgerecht geliefert hat.
(4) Werden in England einzureichende Dokumente verspätet oder gar nicht abgegeben, weil uns diese verspätet oder nicht zurückgeschickt wurden, so sind bei dadurch bedingten Sanktionen und Folgen Schadensersatzansprüche grundsätzlich ausgeschlossen. Insbesondere betrifft dies Säumnis-Bußgelder, Kosten für Mahn- und Vollstreckungsbescheide seitens der englischen Behörden sowie die Löschung von Gesellschaften von Amts wegen.
(5) Werden englische Adressen für ausserhalb von England ansässige Kunden bereitgestellt, so ist der Kunde verpflichtet, dem Registered Office zeitnah eine beglaubigte Ausweis- oder Passkopie nebst beglaubigtem Nachweis über die aktuelle Wohnanschrift bereitzustellen. Werden dem Registered Office diese Unterlagen nicht übermittelt, so ist das Registered Office berechtigt die Bereitstellung der englischen Meldeadresse (Registered Office) zu kündigen.
(6) Bei Gründungen, reg. Offices, etc. ist der Besteller, für Aufträge die er für dritte tätigt, in vollem Umfange verantwortlich, d.h. auch bei der Anforderung von Dokumenten oder bei  Nichtmeldungen. Für hierdurch entstehende Kosten haftet der Besteller, in gleichem Umfange wie der Dritte.
(7) Kommt der Kunde oder dessen Beauftragter der Beantwortung gründungstechnischer Fragen nicht oder nicht im vollen Umfange nach, so ist FORATIX LTD berechtigt, eine standardisierte Gründung vorzunehmen (für LTD by Shares z.B.: 100 Shares zu je 1 € oder 1 GBP auf den Besteller oder den/die letzten bekannten zu nennenden Shareholder zu schreiben, den Besteller als Director oder die zu letzt genannten Personen als Director zu ernennen, den ersten bzw. letzten genannten Wunschfirmennamen einzutragen).
 
§ 9 Limited Premium Service
(1) Mit diesem Service werden die Pflichten einer Limited in England abgedeckt, z.B.der abbreviared annual account, Confirmation statement (früher: annual return). Er beinhaltet keine Änderungsdokumentatinen oder Erstellung und Übermittlung von Jahresabschlüssen.
(2) Alle Unterlagen mit Abgabefrist müssen 1 Monat vor Abgabetermin bei uns eingegangen sein. Für Verspätungen haften wir nicht.
 
§ 10 Gewährleistungsansprüche
(1) Gewährleistungsansprüche des Bestellers setzen voraus, dass dieser seinen Untersuchungs und Rügeobliegenheiten nach § 377 HGB Ordnungsgemäß nachgekommen ist.
(2) Liegen Mängel vor so kann der Besteller in einem angemessenen Zeitraum eine Nachbesserung fordern. Erst wenn diese fehlschlägt kann er vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern. Anspruch auf Schadenersatz nach §§ BGB 280 ff ist nur möglich wenn FORATIX LTD den Schaden selbst zu vertreten hat.
(3) Eine Gewährleistung für Produkte und Leistungen die durch uns vermittelt aber durch dritte erbracht werden/wurden ist ausgeschlossen.
(4) Mängelansprüche verjähren nach 12 Monaten.
 
§ 11 Verlässlichkeit von Dokumentationen
Wir verlassen uns auf die vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen des Bestellers, eine Prüfungspflicht von der Seite FORATIX LTD besteht nicht.
 
§ 12 Gesetzes oder Normenänderung
Für Gesetzes oder Normenänderung GB/D/EU betreffend Vertragsverhältnisse haftet FORATIX LTD nicht.
 
§ 13

Bei Bestellung/Vermittlung von Privat- oder Geschäftswagen wird unter Umständen keine Bonitätsprüfung verlangt, dennoch kann die beantragende Person, Limited oder Director oder Secretary geprüft werden (keine Schufa!) und es kann zu Ablehnungen kommen. Bei bestimmten Appointments von Limiteds, Directoren oder Secretarys kann es im Einzelfall zu Ablehnungen kommen (evtl. auch bei bestimmten Firmenkonglomeraten). Dies berechtigt nicht zur Rückforderung des Rechnungsbetrages, da die Leistung als erbracht gilt. Gleiches gilt für die Eröffnung eines Bankkontos. Es müssen immer alle Voraussetzungen der nationalen Geldwäschegesetze erfüllt sein.

Die Kosten für die Vermittlung eines Firmenwagens (oder Privatfahrzeug) oder Bankkontos beziehen sich auf die Bereitstellung von Angeboten der gewünschten Fahrzeuge oder von Bankkonten. Es kann vorkommen, dass nicht die exakte Ausstattung, Motorisierung oder nicht das passende Modell verfügbar sind. In diesem Falle werden alternative Angebote erstellt. Es können alternativ je nach Verfügbarkeit Konten von Banken und/oder E-Payment Dienstleistern vermittelt werden. Mit Bereitstellung der Angebote gilt die Bestellung als vollständig erbracht. Bei Nichtannahme der Angebote kann keine Rückerstattung eines bereits gezahlten Betrages stattfinden. Wurde der Betrag noch nicht beglichen, so ist er weiter zur Zahlung fällig. Es können bei Kontoeröffnung je nach Bank/E-Payment Dienstleister zusätzliche Kosten anfallen.

Wird ein Angebot mit Bonitätsprüfung angenommen oder verlangt (z.B. Bankkonto oder Fahrzeug), aber die nötigen Voraussetzungen hierfür können nicht erbracht werden, so haftet FORATIX LTD nicht für enstandene Schäden. Die Bestellung gilt als erbracht und vollständig erfüllt.

§ 14 Haftung
(1) FORATIX LTD haftet nur für Schäden die auf grob fahrlässige Vertragsverletzungen von FORATIX LTD zurückzuführen sind. Dies gilt auch für Schäden aus Verletzung der Pflichten bei Vertragsverhandlungen und der vornahme von unerlaubten Handlungen. Für die fahrlässige Verletzung nicht wesentlicher Pflichten haftet FORATIX LTD soweit zulässig nicht.
(2) Für mittelbare und untypische Folgeschäden sowie Schäden aus der Nichteintragung ins englische oder deutsche Handelsregister haftet FORATIX LTD nicht.
(3) Eine Überprüfung des vom Besteller gewünschten Firmennamens wird von FORATIX LTD nicht durchgeführt.
(4) FORATIX LTD bietet einen Erinnerungsservice für Annual Accounts und Confirmation statements, sowie die Abgabe dieser Meldungen. Dies entbindet den Besteller bzw. die Gesellschafter, Secretaries und Directoren des betreffenden Unternehmens nicht von ihrer Sorgfaltspflicht die rechtzeitige Abgabe der entsprechenden Meldungen zu gewährleisten. FORATIX LTD haftet nicht für entstandene Schäden bei Nichtabgabe von notwendigen Meldungen des betroffenen Unternehmens.
(5) FORATIX LTD kann die Eröffnung eines Bankkontos, speziell auch in einem bestimmten Land oder bei einer bestimmten Bank nicht garantieren. Dies berechtigt nicht zu Rückforderungen oder Wandlung, da die Leistung als erbracht gilt. In einigen Fällen muss wegen einer IP und ID Name der Bank (Geldwäschegesetze) die Daten vom Kunden bei der Bank selbst eingegeben werden.
(6) FORATIX LTD kann keine Haftung für Computerviren der die (auch rechtzeitige) Übermittlung von Daten unserer Geschäftspartner bzw. Bestellungen übernehmen.
 
§ 15 Datenschutz
Nach §33 BDSG weist FORATIX LTD darauf hin, dass die Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert verarbeitet und genutzt werden. Die Daten werden zur Durchführung des Vertragszwecks weitergeleitet (z.B. CH/HMRC).
 
§ 16 Die gelieferten Unterlagen entsprechen den deutschen Vorschriften § 13 HG und § 8 GmbHG, sofern diese bestellt wurden.
 
§ 17 Für die Vertragsbeziehung gilt als Gerichtsstand London, United Kingdom vereinbart unter Ausschluß des UN-Kaufrechts (CISG).
 
§ 18 Namensänderung
(1) Da es sich bei einer Namensänderung um ein personalisiertes Produkt handelt, wird im beiderseitigen Einverständnis auf das Widerrufsrecht verzichtet.
(2) Die zur Verfügung gestellte Meldeadresse zur Namensänderung ist nicht für andere Zwecke nutzbar, weder privat noch zu geschäftlichen Zwecken.
(3) Bei durch den Kunden verursachten Problemen mit der Namensänderung ist keine Rückzahlung des Betrages möglich.
(4) Bei Bekanntwerden von staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen oder rechtskräftigen Verurteilungen, kann FORATIX LTD die Leistungen für den Kunden einstellen.
(5) Die Änderung des Namens kann nur komplett vollzogen werden, wenn das Konsulat oder das zuständige Amt des entsprechenden Landes des Kunden bereit ist, die Namensänderung in die persönlichen Dokumente einzutragen. FORATIX LTD kann hierfür keine Garantie geben, dies beeinflussen oder dafür haften. Daher wird dem Kunden hiermit empfohlen, dies im Vorfeld mit dem zuständigen Konsulat/Amt des antragstellenden Kunden abzuklären.
(6) Die ausgestellten Deed Polls (Namensänderungen) müssen nicht von UK Gerichten bestätigt werden. Sollte der Kunde dennoch eine gerichtliche Bestätigung der Namensänderung wünschen, ist dies nur möglich wenn dieser Staatsbürger des Vereinigten Königreichs (UK) ist. Unter Umständen ist hierfür ein Aufpreis zu zahlen.
 
§ 19 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein so tritt diejenige in Kraft die der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommt.
 
FORATIX LTD behält sich vor Aufträge oder Bestellungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Für Schäden die durch Nichteinsendung oder nicht rechtzeitige Einsendung von Dokumenten oder beglaubigten Dokumenten die von FORATIX LTD angefordert wurden entstehen, haftet FORATIX LTD lt. Gesetz nicht.